English | 中文 | ホームページ | Русский
Groupe BRÉTECHE

Das DIOSNA Lexikon


Fachbegriffe im Überblick

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z


Einkammer-Rüttelfilter


Wirbelschichtanlagen verfügen über Produktfilter, an denen das feinpulvrige Material abgeschieden wird, damit es nicht in die Abluft gelangt. Es gibt Ausblasfilter- und Rüttelfiltersysteme. Bei Ausblasfiltersystemen werden Patronenfilter über Druckluftimpulse rückgespült, wobei das angelagerte Material in den Prozess zurück fällt. Bei Rüttelfiltersystemen erfolgt das Abreinigen der Filterschläuche durch mechanisches Rütteln an der Filteraufhängung. Damit das Material in den Prozess zurückfallen kann, muss der Luftstrom in der Filterkammer unterbrochen werden. Beim Einkammer-Rüttelfilter strömt die Luft durch eine einzige Kammer. Während der Abreinigung wird der Luftstrom vollständig unterbrochen, so dass die Wirbelschicht für diesen Zeitraum zusammenbricht. Bei Doppelkammer-Rüttelfiltern gibt es zwei separate Kammern, die abwechselnd abgereinigt werden. Die Luft strömt jeweils vollständig durch die andere Kammer, so dass die Wirbelschicht kaum beeinträchtigt wird.

Einstellbarer Sprühwinkel


Bei Granulations- oder Coatingprozessen werden üblicherweise Zwei- oder Dreistoff-Düsen eingesetzt. Über die Einstellung der Luftmenge durch die Position der Luftkappe sowie die Höhe des Sprühdrucks lässt sich der Sprühwinkel in einem Bereich von etwa 15-30° einstellen.

Eintopf-High Shear-Mischer-Granulator / Eintopf-Prozessor


Mischer-Granulator mit Schleppgas-Vakuumtrocknung. Da die Prozesse Mischen, Granulieren, Trocknen in demselben Prozessbehälter stattfinden, hat sich die Bezeichnung Eintopf eingebürgert. Die Granulation erfolgt ähnlich wie beim typischen Mischer-Granulator, wobei der Aufbau etwas anders gestaltet ist (vertikaler anstatt seitlicher Zerhacker, zylindrischer anstatt konischer Behälter, Werkzeug mit Abstreifer).

Endpunkt-Bestimmung


Die Endpunktbestimmung hat das Ziel, den Endpunkt des Prozesses reproduzierbar auf Basis definierter, primärer Messergebnisse unabhängig von subjektiven Einschätzungen oder Umgebungseinflüssen zu bestimmen. Bei Mischer-Granulatoren ist eine gewisse Endpunktbestimmung des Granulierprozesses auf Basis der Überwachung der Strom bzw. Leistungsaufnahme des Mischerwerkzeuges möglich. Trocknungsprozesse lassen sich durch die Bestimmung von Temperaturen und Feuchten determinieren. Genauere Endpunktbestimmungen lassen sich durch PAT –Methoden (NIR-Messungen etc.) realisieren.

Logo

Unternehmen






Bäckereitechnik






Lebensmtteltechnik






Pharmaanlagen






Chemieanlagen