English | 中文 | ホームページ | Русский
Groupe BRÉTECHE

Das DIOSNA Lexikon


Fachbegriffe im Überblick

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z


Laboranlage


In Labor-Anlagen sind meistens sämtliche technische Komponenten bereits integriert, so dass sie nach Anschluss der Betriebsmedien direkt einsatzbereit sind. Laboranlagen sind für die Prozesse Mischen, Granulieren, Trocknen, Coaten als Mischer-Granulator, Wirbelschichtanlage oder Vertikal bzw. Horizontalcoater verfügbar. Laboranlagen dienen der Produkt- und Prozessentwicklung sowie dem Scale-up.

Labor-Wirbelschicht-Prozessor


Wirbelschicht-Anlage zur Produkt- und Prozessentwicklung im Labor.

Labormaßstab


Vom Labormaßstab spricht man ab einer Produktmenge von mehreren hundert Gramm bis mehreren Kilo Material. Der diesem Maßstab beim Up-Scaling nachfolgende Schritt ist der Pilotmaßstab.

Layering


Schalenartige Umhüllung eines Substrates. Der Wurster-Prozess ist ein geeignetes Verfahren, um Partikel-Layering durchzuführen. 

Lösemittelrückgewinnung


Vereinzelt werden heutzutage noch lösemittelfeuchte Prozesse durchgeführt (Granulation). Bei der Trocknung lösemittelfeuchter Granulate verdampfen die Lösemittel und beladen die Abluft. Aufgrund strenger Umweltvorschriften ist es nicht erlaubt, die Lösemittel unmittelbar in die Umwelt zu entlassen. Daher ist entweder eine Abluftreinigung (katalytisch, Verbrennung, Auswaschung) oder eine Rückgewinnung der Lösemittel durch Kondensation erforderlich.

Logo

Unternehmen






Bäckereitechnik






Lebensmtteltechnik






Pharmaanlagen






Chemieanlagen